Die Märkte von Morgen

Afrika

Der Markt der nächsten 50 -100 Jahre dürfte Afrika sein. Afrika weist den weltweit höchste Geburtenzuwachs auf. In wenigen Jahren werden bis zu 2 Milliarden Menschen auf dem afrikanischen Kontinent leben. Afrika ist der weltweit einzige ungesättigte Massenmarkt. Jeder normale afrikanische Haushalt benötigt in den nächsten Jahren bis Jahrzehnten eine Erstausstattung vergleichsweise der, die wir in Europa nach dem zweiten Weltkrieg angeschafft haben. Ein heutiger afrikanischer Haushalt ist i.d.R. "nicht eingerichtet". Benötigt wird vielfach alles an normalen Konsumgüter wie Radio, Tv, Computer, Kühlschrank, Heizung, Kühlung, Herde, etc was es gibt.

 

Die immer neuen Flüchtlingsströme aus Afrika werden nicht aufhören bis in Afrika annähernd gleiche Lebens- und Arbeitsbedingungen bestehen wie in Europa. Daher ist es nicht nur moralisch geboten sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, den Wohlstand Europas nachhaltig nach Afrika zu Exportieren und Afrika in einer Nicht-Kolonialistichxen Weise wirtschaftlich zu entwickeln. Dazu gehören neben einem Angebot von Gütern annähernd gleiche Arbeitsbedingungen und Umweltstandards in Afrika. Die Unart, in "Billiglohnländern" unter Ausnutzung aller Tricks möglichst billig zu produzieren und in Europa möglichst teuer zu verkaufen rächt sich gesamtwirtschaftlich.

 

Daher sind Sie, ob als Unternehmer oder als Manager gefragt mit ihrem sozialen Gewissen und ihrer Bereitschaft als Captain mit bestem Gewissen zu entscheiden, wohin sie im Ernstfall tendieren, nach Scylla oder zu Charybdis....

 

 

Die Konsumelastizität des Einkommens

Die Konsumelastizität des Einkommens beschreibt, um wieviel %/€ der Konsum zunimmt, wenn das Einkommen um 1%/€ wächst.

Die Steigung der gesamtwirtschaftlichen Konsumfunktion ist die Konsumelastizität. Anzunehmender Weise steigt sie erst und nimmt dann ab (umgekehrte U-Funktion).

Das Integral unter der Kurve ergibt den gesamtwirtschaftlichen Konsum in Abhängigkeit vom Einkommen (die volkswirtschaftliche Konsumfunktion).